• Familie

    Überweisung widerrufen – So handeln Sie richtig

    Stellen Sie sich vor: Sie bekommen Ihre Handy-Abrechnung, füllen das Formular beim Online-Banking aus und schicken die Überweisung los. Erst danach stellen Sie fest, dass die Telekom viel zu hohe Gebühren verlangt hat. Jetzt heißt es, schnell zu handeln.

    Prinzipiell können Sie Überweisungsaufträge jederzeit widerrufen, und zwar ohne Angabe von Gründen. Erst wenn das Geld auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben ist, wird es kompliziert. Meist hilft dann nur noch eine gerichtliche Forderung. Im Gegensatz dazu kann man Geld, das per Einzugsermächtigung vom Konto abgebucht wurde, innerhalb von sechs Wochen zurückbuchen lassen.

    Doch wer sich beeilt, kann Glück haben: Innerhalb derselben Bank ist das Geld zwar meist schon am nächsten Werktag verbucht. Hat der Empfänger sein Konto aber bei einer anderen Bank, und liegt diese zudem in einem anderen Bundesland, ist das Geld mindestens zwei bis drei Tage unterwegs. Wochenenden und gesetzliche Feiertage verlängern diese „Reisezeit“ zusätzlich.

    Der Widerruf muss schriftlich bei Ihrer eigenen Bank vorgelegt werden. Wichtig: Lassen Sie sich von der Bank eine Kopie Ihres Schreibens quittieren.

  • Kochen

    Rezept für einen leckeren Zwiebelkuchen

    zwiebelkuchen-rezept

    (Foto: Will Bakker/flickr)

    Zwiebeln – ihre wunderbare Würze rundet nicht nur viele Fleisch- und Gemüsegerichte ab. Als Kuchenbelag schmecken sie köstlich.

    In der Federweißer-Saison ist dieser Zwiebelkuchen eine leckere Alternative zum klassischen Flammkuchen.

                    Zutaten (4 Personen):

                          Für den Boden:

                            *300 g Mehl

    *125 g kalte Butterstückchen

    *1 Ei

    *Salz

    *etwas Mehl zum Ausrollen

    *Fett für die Form

    Für den Belag:

    *1,25 kg Zwiebeln

    *1 Stange Lauch oder Frühlingslauch

    *3 EL Öl

    *6 Eier

    *400 g Sauerrahm

    *Thymian, Salz, Pfeffer

    *frisch geriebene Muskatnuss

    *1 längliche Zwiebel

    Zubereitung:

    Für den Boden aus Mehl, Butter, Ei und Salz einen Mürbeteig kneten. Diesen kalt stellen. Für den Belag Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und klein schneiden. Beides in Öl anschwitzen, danach abkühlen lassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

    Den Teig auf etwas Mehl ausrollen. Eine gefettete flache Kuchenform damit auslegen. Die Eier verquirlen. Mit Zwiebelmasse, Sauerrahm und Thymian vermengen. Mit den Gewürzen pikant abschmecken. Auf dem Teigboden gleichmäßig verteilen. Die Zwiebel schälen und der Länge nach in Scheiben schneiden und auf die Füllung legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 40 bis 45 Minuten goldgelb backen.

  • Zuhause

    Wie Sie Autodiebe stoppen

    Foto: iww

    Foto: iww

    Autodiebe werden immer raffinierter. 36.000 Fahrzeuge werden deutschlandweit pro Jahr als gestohlen gemeldet. Wie Sie Ihr Auto schützen.

    Immer mehr Auto-Diebstähle sind Auftragsarbeiten, berichtet das Berliner Landeskriminalamt. Die Auftraggeber bestellen ein bestimmtes Modell und geben dabei Motorisierung und Lackfarbe vor. Spüren die Diebe ein Wunschmodell auf, verfolgen sie es bis zur Haustür. Ein umzäuntes Grundstück und eine Garage bieten natürlich einen gewissen Schutz. Deshalb bieten einige Kfz-Versicherer Garagenbesitzern auch günstigere Kaskotarife an, doch für besonders gefragte Premium-Modelle ist selbst eine Garage nicht mehr sicher.

    Von der Lenkradkralle bis zur GPS-Ortung

    Unlängst warnte die Berliner Polizei vor sogenannten Funkblockern. Diese Geräte stören aus sicherer Entfernung die Funkfrequenz von Fahrzeug-Fernbedienungen. Der Autobesitzer denkt, sein Fahrzeug ist verschlossen. Deshalb immer nochmal prüfen, ob die Türen wirklich nicht zu öffnen sind.

    Mechanische und elektronische Systeme sollen den Autodieben das Handwerk erschweren. Viele Neuwagen haben ab Werk Diebstahlschutzsysteme. Zu den einfachen Nachrüstlösungen gehören Lenkradkrallen, die bereits für weniger als 30 Euro erhältlich sind, und Parkkrallen zu Preisen unter 100 Euro. Etwa doppelt so teuer sind auf den Fahrzeugtyp abgestimmte Gangschaltungssperren.

    Elektronische Alarmanlagen bekommt man in einfacher Ausführung ab 50 Euro. Raffiniertere Systeme enthalten zum Beispiel auch Ultraschallsensoren zur Innenraumüberwachung, die über die Funkfernbedienung aktiviert werden. Die Preise für diese Technik fangen bei etwa 200 Euro an. Neuere Systeme, bei denen die Bordelektronik eine SMS verschickt, wenn das Auto ohne ordnungsgemäße Deaktivierung der Überwachungsfunktion geöffnet wird, kosten mindestens 400 Euro. Clever ist eine Technik, die im geparkten Fahrzeug die Stromversorgung unterbricht. Das Gerät, an der Batterie befestigt, wird über eine Fernbedienung aktiviert.

    Moderne GPS-, GSM- und Internettechnologie macht es möglich, den Standort gestohlener Fahrzeuge zu ermitteln und somit die Chance auf Wiederbeschaffung zu erhöhen. Über einen Sender/Empfänger im Fahrzeug lässt sich herausfinden, wohin die Diebe den Wagen gebracht haben. Verschiedene Sicherheitsspezialisten bieten den Service an. Alarmzentralen kooperieren europaweit und arbeiten zumeist mit den nationalen Polizeibehörden zusammen. Für die technische Ausstattung fallen dabei um die 1.000 Euro an, zudem verlangen die meisten Anbieter für den Service ein paar Euro Monatsgebühr. Dazu kommt: Akkuwechsel und technische Checks müssen regelmäßig vorgenommen werden.

    Ein Auto per GPS orten funktioniert so:

    Ein GPS-Sender bzw. GPS-Tracker schickt ein Signal mittels GPS aus. Es wird also mittels codierten Radiosignalen via Satelliten eine Positionsbestimmung verfügbar. In Echtzeit werden bei Bedarf die aktuellen Koordinaten des GPS-Senders via Internet-Browser oder Handy abrufbar. Dazu ist aber auch eine spezielle Software und meist auch Anbieter nötig.

    Der GPS-Sender funktioniert wie ein Handy und enthält auch meist eine SIM-Karte. Wird der GPS-Sender „angerufen“, übermittelt er die Koordinaten in Echtzeit. Dies nennt man eine aktive Ortung. Zudem gibt es auch eine passive Ortung, bei der Daten gesammelt und gespeichert werden, um dann später abgerufen werden zu können, wie es beispielsweise bei einem Fahrtenbuch der Fall ist. Der GPS-Sender kann zudem Daten wie beispielsweise Fahrererkennung, Benzinverbrauch oder auch Spezialfahrten oder Pausenzeiten sammeln und auswerten. Dies ist besonders für Arbeitgeber interessant. Ähnlich wie auch beim Navigationssystem tauschen sich Sender und Empfänger miteinander aus. Allerdings kann das Orten auch via Störsender oder auch GPS-Jammer genannt, vereitelt werden. Benutzt beispielsweise ein Autodieb solch ein Störsender, können Sie das Auto nicht mehr orten.

    *Name geändert

  • Wohlbefinden

    Wie funktioniert Instagram

    instagram-collageAuf Facebook hat sie jeder schon mal gesehen: Digitale Fotos, künstlich eingefärbt, etwa im leicht vergilbten Retro-Look. Das macht Instagram – ein Mix aus einem Bildbearbeitungsprogramm und einer Online-Community.

    Instagram ist eine Smartphone-App, die man sich bei iTunes oder bei Google Play und anderen Android-Stores kostenlos herunterladen kann. Beliebt ist das Programm wegen der zahlreichen nostalgischen Effekte und der großen Anwendergemeinde, die ihre Werke miteinander teilt. Bei Instagram gibt es wie in anderen sozialen Netzwerken das Follower-Prinzip und „Likes“ (Gefällt mir). Die Instagram-Community kommuniziert über die Schlagworte (wie bei Twitter mit dem #-Zeichen).

    So funktioniert Instagram:

    *Das Handy-Foto wird direkt mit der App geschossen oder aus dem Foto-Ordner ausgewählt.

    *Mit einem der derzeit 17 verschiedenen Filtern, die Instagram zur Verfügung stellt, lässt sich die Stimmung des Bildes beeinflussen. Je nach Filter kann sich die Wirkung eines Bildes erstaunlich verändern: Man kann zwischen warmen Filtern mit sanftem Leuchten und kühlen Filtern mit starken Kontrasten wählen. Andere Filter ahmen alte Dia- oder Schwarzweißfilme nach oder die Falschfarben eines crossentwickelten Films. Je nach Wunsch können Rahmen aktiviert werden.

    Mit dem Blur-Effekt kann zum Beispiel der Fokus auf einen bestimmten Punkt oder eine bestimmte Ebene im Bild gerichtet werden, während der Rest des Bildes durch Unschärfe in den Hintergrund gerückt wird.

    *Nach der Bearbeitung des Bildes klickt man auf den grünen Haken und gelangt zu den weiteren Einstellungen. Hier können die Bildunterschrift, relevante Schlagworte zum Bild, denen ein #-Zeichen vorausgeht, und das Geo-Tag, also der Ort der Aufnahme, festgelegt werden. Außerdem kann bestimmt werden, in welchen Netzwerken das Foto veröffentlicht werden soll.

    *Wenn das Bild hochgeladen wurde, erscheint es sowohl im eigenen als auch im Feed der Instagram-Follower. Klickt man auf die Sprechblase, kann man verfolgen, wer das Foto „geliked“ hat und wer kommentiert.

    *Follower findet man über die Einstellungen, indem man Instagram entweder sein Handy-Adressbuch durchstöbern lässt oder gezielt nach Namen oder Nutzernahmen sucht.

    *Über den Stern-Button gelangt man zu den beliebtesten Fotos der Community, die von vielen Instagramern „geliked“ wurden.

    Alternative Foto-Apps sind Hipstamatic und Photoshop Express.

  • Wohlbefinden

    Wie messe ich meinen Bauchumfang?

    Welchen Bauchumfang haben Sie? Je nach Fettverteilungsmuster unterscheidet man den Apfel- und den Birnen-Typ.

    Der Apfel-Typ sammelt Fett-Depots am Bauch, der Birnen-Typ eher an den Hüften.

    Ihren Bauchumfang können Sie ganz einfach selbst messen:

    1. Maßband in Bauchnabel-Höhe anlegen, unterhalb des unteren Rippenbogens.

    2. Ziehen Sie das Band einmal um den Bauch herum. Legen Sie das Maßband so an, dass die Schrift nach oben zeigt.

    3. Leicht ausatmen und das Ergebnis ablesen.

  • Kochen

    Mit Schmorgurken kochen – 2 Rezepte

    Mit-Schmorgurken-kochen - 2-Rezepte

    (Foto: iww)

    Wenn Schmorgurken im Supermarkt gerade wieder Saison haben und zu einem günstigen Preis angeboten werden, stellt sich die Frage: Ein Versuch ist es wert – aber welches Rezept ist empfehlenswert? Wie koche ich mit einer Schmorgurke?

    Der Klassiker: Schmorgurke mit Kartoffeln und Hackfleisch

    1. Zuerst waschen Sie die Schmorgurken und entfernen die Schale. Dann werden die Gurken halbiert mit einem Löffel die Kerne entfernt. Dann die Schmorgurken in kleine Stücke schneiden.

    2. Kartoffeln wenige Minuten im heißen Wasser blanchieren, wieder abgießen und dann wieder erkalten lassen.

    3. Nun nehmen Sie einen Schmortopf und geben die Gurkenwürfel mit ein wenig Olivenöl in den Topf. Nach einigen Minuten rühren Sie die Gurken um und geben das Hackfleisch hinzu. Beides schmoren Sie nun etwa 15 Minuten, bis das Hackfleisch eine schöne Farbe hat. Zwischendurch sollten Sie die Schmorgurken mit Salz und Pfeffer würzen. Sie können auch einen Esslöffel Senf und einige Tropfen Balsamico dazugeben, dadurch wird der Geschmack kräftiger.

    4. Dann geben Sie die Kartoffeln zu Ihren Gurken und dem Hackfleisch dazu und lassen alles gut durchschmoren. Je nach Geschmack mit Speck oder mit Schmand verfeinern.

    5. Nun geben Sie Ihre Schmorgurkenpfanne auf kleine Teller und servieren Sie, zum Beispiel, einen Tomatensalat, einen herben Wein oder ein Bier dazu.

    Ohne Hackfleisch ist dieses Rezept auch vegetarisch eine leckere und vollwertige Mahlzeit.

    Rezept: Gefüllte Schmorgurke in Tomatensauce

    Zutaten (für 2 Personen):

    1 große Schmorgurken
    250 g Hackfleisch
    1 Brötchen
    1 g Zwiebeln
    1 Ei
    2 EL Petersilie
    1 Knoblauchzehe
    1 EL Olivenöl
    Pfeffer
    Salz

    Für die Sauce:
    250 g Tomaten
    1 Tasse Wasser
    1 EL Butter
    1,5 EL Mehl
    1/2 TL Zucker
    1/2 TL Paprikapulver
    Kapern

    Zubereitung:

    Die Gurke vom Ansatz bis zum Stiel schälen, dann halbieren und aushöhlen. Fleisch, Zwiebel, Knoblauch, Gewürze, Ei und das Brötchen vermengen. In die Gurke füllen. Die andere Gurkenhälfte darauf legen und mit Küchengarn oder Holzstäbchen fixieren. Öl erhitzen und die Gurke von beiden Seiten darin anbraten, anschließend ca. eine viertel Tasse Wasser zufügen. Die Gurke im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. Inzwischen aus Mehl und Butter eine helle Mehlschwitze zubereiten, mit Wasser ablöschen, die passierten Tomaten zugeben, würzen und aufkochen. Die gegarte Gurke aus dem Topf heben und den Bratensud unter die Tomatensauce rühren – fertig. Einfach und lecker. Das fertige Gericht mit Reis oder Kartoffeln servieren.

    Schmorgurken mögen es generell herzhafter, vertragen sich gut mit Hack, Thymian und Räuchertofu.