• Kochen

    Buntes Osterfest: Ostereier richtig schön färben!

    Und so werden Ihre Ostereier besonders schön!

    Der Einkauf:

    Ostereier3

    1. Wählen Sie vorzugsweise weiße Eier aus, diese nehmen die Farbpigmente grundsätzlich leichter auf und die Farben werden viel intensiver.
    2. Bio-Eier oder Eier von freilaufenden Hühnern besitzen eine dickere Schale und eignen sich besser zum Färben.
    3. Essig, weil er die Schale vom Ei anätzt und so die Farbe tiefer eindringen kann und intensiver wird.
    4. Ostereierfarbe gibt in Tablettenform oder als Blättchen.
    5. Hinweis: Wer mit kleinen Kindern Eier färben  möchte, sollte sogenannte Kaltfarben einkaufen.

    Die Vorbereitung:

    • Mehrere Schalen oder leere Einweckgläser für die Eierfarbe bereitstellen
    • Eier mit einem weichen Schwamm, lauwarmen Wasser und etwas Spülmittel reinigen, denn gerade Bauernhof-Eier haben manchmal noch Kot-oder Einstreureste an der Schale
    • Kindern bitte eine Schürze umbinden oder ältere Kleidung anziehen lassen, weil die Farben schnell  auf Oberteil und Hose geraten
    • Legen Sie die Eier in ein Kartoffelnetz oder ähnliches und stecken sie oben an der Netzöffnung einen Holzkochlöffel durch, der dann als Rausholhilfe dient
    • Legen Sie nun das Netz mit den Eiern in einen großen und geräumigen Topf, der mit kaltem Wasser gefüllt ist
    • Der Kochlöffel wird oben auf den Topfrand gelegt
    • Eier platzen beim Kochen nicht, wenn dem aufgesetzten Kochwasser etwas Essig zugesetzt wird
    • Wenn die Eier hart gekocht werden sollen, kann man verhindern, dass sich das Eigelb leicht gräulich einfärbt, indem man sie ca. 6 Minuten kocht und ca. 5-8 Minuten im heißen Wasser ziehen lässt

    Wichtig: Sind die Eier fertig gekocht, schrecken Sie die Eier nach dem Kochen nicht mit kaltem Wasser ab! Das verkürzt die Haltbarkeit der Ostereier auf wenige Tage. Ansonsten sind bunte Ostereier im Kühlschrank bis zu drei Wochen haltbar.

    Das Eierfärben:

    • Die gekochten Eier mit Essig abreiben, da die Farbe dann besser aufgenommen werden kann
    • In die Gläser oder Schalen die Farbe mit sehr warmem bis heißem Wasser und etwas Essig vermischen und das Gemisch einige Minuten ziehen lassen
    • Dann legen Sie die Eier mit Hilfe eines Esslöffels in den Farbsud
    • Für ein gleichmäßiges Ergebnis beim Färben  – die Eier ab und zu bewegen, damit sie komplett im Farbsud liegen
    • Nun müssen die Eier mindestens 10 Minuten im Sud liegen, damit die Farben schön intensiv und satt werden
    • Wer pastellfarbene Eier möchte, verkürzt die Zeit im Farbsud und holt sie bei gewünschter Färbung schnell heraus
    • Herausgeholt werden die Eier wieder mit Hilfe eines Esslöffels
    • Zum Trocknen die gefärbten Eier auf eine Küchenkrepp-Unterlage legen
    • Wenn man die Ostereier zum Schluss mit einem Stück Speckschwarte einreibt, erzielt man einen schönen Glanz und die Verzehrhaltbarkeit wird wesentlich erhöht, weil das Fett die Poren schließt

    Frohe Ostern!

  • Familie

    So bringen Sie Ihr Kind zur richtigen Ernährung

    Die Essensvorlieben ihrer Kinder bringen viele Eltern an den Rand der Verzweifelung. Mit diesen fünf Tricks essen auch Kinder das Richtige.

    Mit Vitaminen angereicherte Säfte, honigsüße Knusper-Flocken fürs Frühstück, Fruchtjoghurts mit Kalzium, süße Schnitten mit einer Extraportion Milch: Für Kinder gibt es ein breites Angebot an speziellen Nahrungsmitteln. Angeblich wollen alle dazu beitragen, dass die Sprösslinge groß und stark werden. Tatsache ist jedoch, dass drei von vier Kindern übergewichtig sind.

    Ernährungsexperten sind sich einig: Die meisten Kinder-Nahrungsmittel enthalten zuviel Zucker, sind zu salzig, zu fett und enthalten unnötige künstliche Zusätze wie Farb- udn Aromastoffe. Ein Kind, das schon von klein auf an diese Kost gewöhnt ist, wird diese Vorliebe auch als Erwachsener beibehalten.

    Mischkost:

    Als einziges Institut in ganz Europa macht das Dortmunder Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) Langzeitstudien zu Ernährung, Entwicklung und Gewicht von Kindern. Die Erkenntnisse der Wissenschaftler sind zum Standard für die Kinderernährung geworden. Ihre Empfehlung: Mischkost muss auf den Tisch. Die macht den Müttern sicherlich mehr Arbeit, als schnell ein Fertiggericht aufzuwärmen. Denn es muss regelmäßig frisches Obst und Gemüse eingekauft und zubereitet werden. Der Vorteil ist aber: Von diesem Speiseplan profitiert die ganze Familie. Denn die Mischkost eignet sich für alle, für Klein-, Schulkinder und die Eltern.

    Speiseplan:

    Bei einer gesunden Mischkost stehen pflanzliche Lebensmittel an erster Stelle. Getreide (zum Beispiel Müsli, Vollkornbrot), Kartoffeln, Hülsenfrüchte sowie Obst und Gemüse enthalten von Natur aus alles, was dem Körper gut tut: Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und Spurenelemente. Milch, Fleisch, Fisch und Eier sollten Kinder regelmäßig, aber mäßig essen – wegen des tierischen Eiweißes und des Fettgehaltes. Öl, Butter und andere Fette generell sparsam verwenden. Gewürzt wird mit vielen frischen Kräutern und wenig Salz. Dann können die Sprösslinge auch bedenkenlos ab und zu ein Eis oder Schokolade naschen.

    Vorbild:

    Kinder orientieren sich auch an den Essgewohnheiten ihrer Eltern – seien Sie ein gutes Vorbild!

    Zeit nehmen:

    Klar, dass man an einem hektischen Tag schnell mal eine eine Tiefkühlpizza aufbackt. Generell ist es aber besser, sich für die Mahlzeiten Zeit zu nehmen. Kinder haben lieber Gesellschaft beim Essen, auch beim Frühstück.

    Kein Zwang:

    Kinder wachsen in Schüben, haben deshalb einen schwankenden Appetit.

    Wie bringe ich meinen Sohn ans Gemüse?

  • Kochen

    So gelingt Biskuit für Tortenboden

    Biskuitteig für Tortenboden, z.B. für Erdbeertorte oder Sachertorte. 

    Grundrezept:

    Backofen auf 180 Grad vorheizen. 3 Eiweiß, 3 EL kaltes Wasser und eine Prise Salz mit einem Handrührgerät sehr steif schlagen. 70 g Honig und 1/2 TL Vanillezucker dazugeben und so lange schlagen, bis eine dickliche Creme entsteht.

    Die Eigelbe nacheinander zufügen. 1/2 TL Backpulver mit 100 g Vollkornmehl vermischen. 25 Min. in einer gefetteten und mit Backpapier ausgelegten Springform bei 180 Grad backen.

    Boden abkühlen lassen.

    Für Biskuit hat sich Auszugsmehl (Type 405) bewährt.

  • Kochen

    Wie bereite ich grüne Spargelsuppe zu?

    Hier unser Rezept für grüne Spargelsuppe.

    Sie bringen 2 Liter Wasser zum Kochen. mit 5 EL /50 g ) Olivenöl, Saft einer halben Zitrone, 15 g Salz und 10 g Zucker würzen.

    Den weißen Spargel (1 Bund) schälen. Vom grünen Spargel (2 Bund) nur den unteren Teil schälen. Die unteren Enden jeweils abschneiden. Den weißen Spargel 10 Minuten in das kochende Wasser geben. Abkühlen lassen und die Spitzen abschneiden. Spargelspitzen mit 1 EL Olivenöl, je 1 Prise Salz, Zucker und etwas Zitronensaft marinieren. Zu kleinen Päckchen zusammenbinden.

    Grünen Spargel in Scheiben schneiden. 1 Liter vom Kochwasser abmessen und aufkochen. Grünen Spargel, restlichen weißen Spargel und Erbsen (100 g, tiefgekühlt) in das kochende Wasser geben. 8 Minuten kochen lassen. 70 g Olivenöl hinzugeben und die Suppe pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geschlagener Sahne verfeinern.

     

  • Kochen

    Wie ziehe ich den perfekten Espresso-Shot?

    Für den perfekten Espresso, den so genannten Godshot sollten einige Faktoren beachtet werden.

    Der Mahlgrad der Bohnen muss zunächst fein justiert werden. Für den Espresso benötigen Sie einen feineren Mahlgrad als etwa für Filterkaffee. Ca. 7,5 Gramm Kaffeemehl sind für einen Espresso notwendig. Im Anschluss müssen Sie dieses mit dem Tamper andrücken. Sie sollten dabei einen Druck von ca. 15 kg erzeugen. Lassen Sie nun zunächst Wasser aus der Brühgruppe laufen, bevor Sie im Anschluss den Siebträger mit dem Kaffeemehl einspannen.

    Nach wenigen Sekunden müssten dann die ersten Tropfen in Ihrer vorgewärmten Tasse landen – nach etwa 25 bis 30 Sekunden sollte sie zur Hälfte gefüllt sein. Lief der Espresso zu schnell durch, war der Mahlgrad zu grob.

  • Familie

    Nudelsalat für Kinder

    Schnell und lecker: Unser vegetarisches Rezept für Nudelsalat für Kids. Perfekt für den nächsten Kindergeburtstag. 

    Zutaten für 4 bis 6 Kinder:

    500 g Nudeln (Schleifen oder Hörnchen), 175 g Tiefkühlerbsen, 250 g frische Ananas, 3 Frühlingszwiebeln, 1 EL Olivenöl, 2 EL Currypulver, 1 EL gehackte Petersilie, 150 g Mayonnaise, Salz, Pfeffer, Saft von 1 Zitrone.

    Zubereitung:

    Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Erbsen 1 Min. vor Ende der Garzeit dazugeben. Abgießen, abschrecken und abkühlen lassen. Ananas in kleine Würfel und das Weiße und Hellgrüne der Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden, dann Öl in einem Topf erwärmen und das Currypulver darin andünsten. Petersilie hacken und mit dem Curryöl und 150 g Mayonnaise mischen; mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Nudeln, Ananas, Frühlingszwiebeln und Sauce mischen, bis zum nächsten Tag durchziehen lassen.