• Wohlbefinden

    So lässt sich bei Kindern Heuschnupfen vorbeugen

    Was genau Heuschnupfen auslöst, ist bisher nicht sicher geklärt.

    Es gibt die Theorie, dass der seltene Kontakt zu Schmutz und Keimen, also das behütete Im-Zimmer-Hocken, ein Grund für Allergien sein könnte. Denn so kann das Immunsystem in den ersten Lebensjahren nicht in der benötigten Weise reifen. Wenn es dann plötzlich mit einem fremden Stoff in Berührung kommt, reagiert es über.

    Zur Vorbeugung empfiehlt die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin, Babys vier Monate voll zu stillen. Ist das nicht möglich, sollten Eltern allergiegefährdeter Kinder so genannte HA-, also hypoallergene Nahrung füttern.

    Ein Beikost-Start um den fünften Lebensmonat gewöhnt das Immunsystem an Neues. Rauchen während oder nach der Schwangerschaft erhöht dagegen das Allergierisiko.

  • Familie

    So reparieren Sie Bremsen am Kinderwagen

    Wenn Sie mit Ihrem Nachwuchs unterwegs sind, sollten Sie bei jedem Stopp die Feststellbremse aktivieren und die Räder feststellen – lieber einmal zu viel als zu wenig. Doch mit der Zeit kann die Bremse an Wirkung nachlassen. Überprüfen Sie dann die Bremse.

    Mehr…

  • Wohlbefinden

    Allergien häufig durch Duftstoffe

    Duftstoffe sind nach Nickel die häufigste Ursache einer Kontaktallergie.

    Mehr als eine Million Menschen in Deutschland reagieren nach Angaben des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (ÄDA) mit rauer, geröteter oder schuppender Haut und Juckreiz auf wohlriechende Substanzen. Hält der Kontakt mit dem Allergieauslöser länger an, können auch Bläschen, Knötchen und schmerzhafte Einrisse auftreten. Am besten wäre es, den Kontakt mit den Allergieauslösern zu meiden. Dies ist allerdings schwer, denn Duftstoffe werden vielen Kosmetika und Haushaltsreinigern zugesetzt. Sie können auch in Lebensmitteln, Getränken und Tabak enthalten sein.

    Seit 2004 haben es Allergiker etwas leichter. Seitdem müssen EU-weit 26 allergene Duftstoffe auf den Verpackungen von Kosmetika deklariert werden. Dadurch können Allergiekranke kontrollieren, ob ein Stoff enthalten ist, auf den sie mit Hautproblemen reagieren. Den Allergologen zufolge werden viele Duftstoffe jedoch weiterhin nicht deklariert: Ein Parfüm enthält manchmal hunderte verschiedener Duftstoffe, die auf den Packungen nicht einzeln aufgeführt werden können. Bei Verdacht auf eine Duftstoffallergie sollten die Auslöser von einem auf Allergien spezialisierten Arzt festgestellt werden. Zumindest für die Behandlung einer akuten allergischen Reaktion stehen wirksame Arzneimittel zur Verfügung. Künftig müssen außerdem allergieauslösende Zutaten in Lebensmitteln besser gekennzeichnet werden. Lebensmittelhersteller haben noch bis November 2005 Zeit, ihre Etiketten zu ändern und die so genannten allergenen Inhaltsstoffe in der Zutatenliste anzugeben. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin. Allerdings wird es keine entsprechenden Warnhinweise geben. Deshalb empfehlen die Verbraucherschützer Betroffenen, die Zutatenlisten genau zu studieren. Die Inhaltsstoffe, die künftig zu deklarieren sind, werden für etwa 90 Prozent der Nahrungsmittelallergien verantwortlich gemacht. Den Angaben zufolge gehören dazu unter anderem glutenhaltiges Getreide wie Weizen sowie Milch, Fisch, Soja, Nüsse und Sellerie.

  • Zuhause

    Steuererklärung – Doppelte Haushaltsführung

    Wer aus beruflichen Gründen einen zweiten Hausstand unterhalten muss, kann die zusätzlichen Aufwendungen bei der Steuererklärung als Werbungskosten für doppelte Haushaltsführung geltend machen.

    Der Steuerzahler muss nicht jedes Jahr aufs Neue beweisen, dass die doppelte Haushaltsführung beruflich begründet ist, sondern nur bei der ersten Steuererklärung. Die größten absetzbaren Posten sind die Unterhaltskosten für die Zweitwohnung sowie die Fahrtkosten. Das Finanzamt erkennt unter anderem Ausgaben für Makler, Miete und Nebenkosten der Zweitwohnung als Werbungskosten an. Allerdings muss die Zweitwohnung „angemessen“ sein, wobei es keine einheitlichen Maßstäbe für die Angemessenheit einer Wohnung gibt. In Anlehnung an ein Urteil des Finanzgerichts Köln (AZ: 2 K 4711/95) wird allerdings häufig die Miete für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Grundfläche als Obergrenze genannt. Ist die Zweitwohnung nach Auffassung des Finanzamtes zu groß, können die Mietkosten nur anteilig abgesetzt werden.

  • Allgemein

    Warum Jungen besonders vom Vorlesen profitieren

    Clipboard021-300x227Besonders Jungen profitieren vom Vorlesen. Das hat eine wissenschaftliche Studie der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung “Die Zeit” und der Deutschen Bahn zum ersten Mal belegt.

    Vorlesen ist ein “zentraler Impuls für die Kompetenzentwicklung in unterschiedlichen Bereichen”, so Simone Ehmig, Leiterin des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen. Es hilft in der Schule nicht nur im Fach Deutsch. Auch in Mathe haben Kinder, denen schon früh vorgelesen wurde, bis zu einer halben Note besser abgeschnitten als ihre Altersgenossen.

    “Jungs müssen aufpassen, dass sie nicht von den Mädchen überholt werden”

    Jungs, die insgesamt deutlich weniger lesen als Mädchen, profitieren besonders stark vom Vorlesen. Regelmäßiges Vorlesen erhöhe die Lesefreude bei Jungen noch mehr als bei Mädchen, so “Zeit”-Geschäftsführer Rainer Esser: “Die Jungen müssen in diesem Alter ja aufpassen, dass sie von den Mädchen nicht rapide überholt werden.” Der Studie zufolge sagen von den Jungen, denen vorgelesen wurde, 20 Prozentpunkte mehr, dass ihnen Bücherlesen Spaß macht – im Vergleich zu Jungen, denen nicht vorgelesen wurde. Bei den Mädchen beträgt der Unterschied nur neun Prozentpunkte.

    58 Prozent der “Vorlesekinder” greifen selber zum Buch, sobald sie lesen gelernt haben. In der Pubertät sinkt die Zahl, dennoch bleibt über die Hälfte Bücherfreunde. Bei “Nicht-Vorlesekindern” sind es nur 37 Prozent.

    Sportlich statt sozial isoliert

    Bei den Kindern, die mindestens einmal in der Woche Sport treiben, ist der Anteil derjenigen, denen vorgelesen wurde, sehr hoch (66 Prozent). Jungs, die lesen, werden manchmal als sozial isolierte Lese-Nerds angesehen, sagt Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. Das sei nun widerlegt. Im Gegenteil: Vorlesen sei Teil einer ganzheitlichen gesunden Erziehung.

    Die Initiatoren der Studie sehen Vorlesen als “besonders nachhaltiges Investment in die Entwicklung von Kindern”.

  • Zuhause

    Multimedia-Touchpad als neues Bedienfeld

    Mit dem Dreh-Drück-Steller iDrive hat BMW als erster Hersteller das Bedienkonzept eines Autos revolutioniert.

    Dieses kleine Bedienfeld wird sukzessive ausgebaut mit einer verfeinerten Touch-Oberfläche. Dazu kommt in einem zweiten Schritt die Ergänzung durch einen Touchscreen, der dem Piloten eine noch einfachere und intuitivere Bedienung ermöglichen soll. Bislang haben die Premium-Hersteller dieses Konzept abgelehnt, weil sie die Spuren von Fingerabdrücken auf dem Bildschirm scheuten. Der Erfolg des VW-Systems zeigt aber, dass sich diese Bedienungsform bei den Kunden größter Beliebtheit erfreut.