• Kochen

    So verfeinern Sie pürierte Suppen

    Geschmack und Konsistenz einer pürierten Suppe lassen sich durch Sahne oder Joghurt zusätzlich verfeinern. Diese Zutaten sollten jedoch erst kurz vor dem Servieren untergerührt werden, damit sie nicht gerinnen. Mehr…

  • Wohlbefinden

    Entspannende Massage mit Marmorsteinen

    Steine machen das Leben leichter, man muss sie nur richtig einsetzen. Das dachte sich 1993 die Masseurin Mary Nelson in den USA und integrierte temperierte Steine. So schuf sie das Konzept „LaStone Therapy“. Inzwischen erfreut sich die Methode auch in Deutschland großer Beliebtheit.„Für die La Stone Therapie werden abgerundete Marmor- und Basaltsteine verwendet“, sagt Heilpraktikerin Marion Vierlein aus Dormagen, die sich in der Massagetechnik ausbilden ließ. Die Therapie erfolge in drei Schritten. Zuerst lege der Therapeut etwa 50 Grad Celsius warme Steine auf die sogenannten Chakren des Patienten. „Die Chakren sind die Energiezentren des Körpers, die in der asiatischen Heilkunst zum Beispiel bei der Akupunktur angesprochen werden“, betont Vierlein. Diese Zentren stimuliere der Masseur durch einen Wechsel von warmen und kalten Steinen.Nach dieser Phase des Steineauflegens öle der Masseur seinen Patienten ein. So würden Verletzungen bei der anschließenden Massage vermieden. „Durch die Massage und die Wärme der Steine werden Muskelverspannungen gelöst und die Durchblutung angeregt“, erklärt Vierlein die Wirkungsweise. Im Mittelpunkt der Therapie stehe das allgemeine Wohlbefinden des Patienten, nicht eine medizinische Behandlung von Beschwerden. „La Stone hilft vor allem bei Verspannungen und Stress“, erläutert Vierlein. „Für Menschen mit Krampfadern ist die Methode wegen der warmen Steine jedoch ungeeignet.“ Manche Menschen reagierten zudem sensibel auf die kalten Steine, solchen Patienten biete sie die Massage auch ausschließlich mit warmen Steinen an. Wer La Stone selbst ausprobieren möchte, wird in Bädern, Massage- und Wellnesszentren fündig. „Es werden verschiedene Abwandlungen der Methode angeboten“, sagt Vierlein. Masseure, die eine Ausbildung nach dem Konzept der Erfinderin hätten, erkenne der Kunde am geschützten Zeichen „LaStone Therapy“.

  • Kochen

    Aspik zubereiten

    Wenn Sie etwas Gelatine unter eine Consommé nähren, geliert sie zu Aspik, der zum Garnieren von Speisen in dekorative Formen geschnitten oder gestochen werden kann. Mehr…