• Familie

    „Mädchen sind blöd“

    Gegen Ende der Kindergartenzeit, spätestens zu Beginn der Grundschule beginnt im Umgang zwischen Jungen und Mädchen eine neue Phase.

    Die meisten Jungs konzentrieren sich auf das eigene Geschlecht und grenzen sich dazu deutlich von den Mädchen ab. Teilweise geschieht das auch, indem die “anderen” für blöd erklärt werden, und man von heute auf morgen nichts mehr von ihnen wissen will.

    Da werden plötzlich die Einladungskarten für den Kindergeburtstag vollkommen neu zusammengestellt, denn innerhalb der jeweiligen Gruppe – ob im Kindergarten oder in der Schule – herrscht meist ein gewisser sozialer Druck, sich rollenkonform zu verhalten: als Junge als nicht mit Mädchen zu spielen. So entwickeln Jungen und Mädchen typische Verhaltensweisen, die sie manchmal auch übertrieben zur Schau stellen.

    Das können Eltern dann ruhig ansprechen oder zeigen – aber zugleich Verständnis dafür haben, dass Kinder in dieser Probierphase vielleicht manchmal über das Ziel hinausschießen. Eltern mit Einzelkindern oder Kindern nur eines Geschlechts sind in dieser Phase vielleicht besonders empfindsam. Sie sollten im Spielalltag darauf achten, dass sie sich bei der Bewertung des kindlichen Verhaltens nicht zu sehr an eigenen Vorbehalten orientieren und zum Beispiel die “wilden aggressiven Jungs” gegenüber der Tochter ablehnen.

  • Zuhause

    Das richtige Besteck – So benehmen Sie sich bei Tisch richtig

    Wie war das noch mit dem Besteck? Nimmt man für die Vorspeise die jeweils innen beim Teller angeordneten Messer und Gabeln – oder den quer liegenden Löffel?

    Nichts da! Zu Beginn sind die Gabel links außen und das Messer rechts außen an der Reihe, und der kleine Löffel, der – quasi oberhalb des  Tellers – quer liegt, kommt beim abschließenden Dessert zum Einsatz. Und welche Bewandtnis hat es mit dem Tellerchen links oben neben dem großen Platzteller? Der wartet auf ein Stück Brot, weshalb darauf auch ein Messerchen bereit liegt.

    Welches Instrument darf man nehmen, um die Suppe auszulöffeln? Welche Frage, den Suppenlöffel natürlich, der dann außen rechts neben besagtem Messer zu finden sein müsste.

  • Wohlbefinden

    Ausflugstipp: In Stölln wurde die Fliegerei erfunden

    Otto Lilienthals „kleiner Flügelschlagapparat“ (Foto: Vestman/flickr)

    Flugpionier Otto Lilienthal stürzte am 9. August 1896 am Stöllner Gollenberg auf tragische Weise ab und starb einen Tag später in Berlin. Drei Jahre lang hatte der Ingenieur immer wieder neue Flugversuche von den umliegenden Hügeln unternommen und war bis zu 250 Meter weit geflogen. Hinterlassen hat er uns die Grundlagen der Flugtechnologie. Das Lilienthal-Centrum in Stölln gibt Auskunft darüber.

    Auf dem ältesten Fluggelände der Welt starten und landen heute die Segelflieger des Flugsportvereins Otto Lilienthal Stölln/Rhinow. Das besondere Verdienst von Lilienthal war die systematische Erforschung der Flugphysik. Er hat als Erster erkannt, welche Rolle das Flügelprofil für den Auftrieb spielt. Otto Lilienthals erster Flug fand in Derwitz bei Potsdam statt, der Pionier kam gerade mal 15 Meter weit. Dennoch ist dieser Flug 1891 in die Luftfahrtgeschichte eingegangen. Auf Dauer war der Derwitzer Mühlenberg nicht hoch genug, Lilienthal brauchte einen neuen Platz. In Stölln wurde er fündig. Der gebürtige Anklamer war von Beruf Ingenieur und Unternehmer. Ihm gehörte eine Fabrik für Dampfmaschinen im Süden Berlins. Er und sein Bruder Gustav waren bedeutende Humanisten und Anhänger der Reformbewegung. Der Unternehmer veranstaltete Volkstheater und führte eine Gewinnbeteiligung für seine Arbeiter ein. Jedes Wochenende führte er Flugtests durch. In Briefen philosophierte er davon, dass im Zeitalter der Fliegerei die Grenzen der Länder ihre Bedeutung verlieren würden.

    Plötzlich taucht eine Iljuschin auf

    Heute ist der 109 Meter hohe Gollenberg bewaldet. Ein sandiger Spazierweg führt auf den Gipfel, von dem aus man eine schöne Aussicht über das Rhinower Ländchen hat. Die Rhinower Berge, zu denen auch der Gollenberg gehört, sind die einzigen Erhebungen weit und breit. An der Ostseite des Berges, auf halber Höhe, führt der Weg zu einem schlichten Denkmal. Es kennzeichnet die Absturzstelle Lilienthals und ist von hohen Bäumen umgeben. Folgt man dem Weg weiter um den Berg herum, kommt man zum Segelflugplatz. Am Horizont steht wie eine Fata Morgana ein riesenhaftes, rot und weiß gestrichenes Passagierflugzeug. Das Flugzeug, eine Iljuschin IL 62, ist eine Spende der ehemaligen DDR-Fluggesellschaft Interflug. Die Maschine beherbergt ein Café, einen kleinen Shop, eine Ausstellung und sogar ein Standesamt.

    So landete ein wagemutiger Pilot die IL 62 auf einem Acker bei Stölln:

    Jedes Jahr im August lädt der Otto-Lilienthal-Verein zum Otto-Lilienthal-Fest.

    Mehr Informationen:

    Lilienthal-Centrum

  • Zuhause

    Richtig lüften: Wie verändert sich der Pollenflug bei Regen?

    Ein Regenschauer bringt Allergikern eine spürbare Entlastung. Lüften Sie Ihre Wohnung durch. Aber nicht zu früh.

    Warten Sie die erste halbe Stunde nach einem Regenschauer ab, denn bei Regen steigt die Pollenkonzentration in der Luft zunächst an. Der Regen drückt die in größeren Höhen schwebenden Pollen in tiefere Luftschichten. Hat es mehrere Stunden anhaltend geregnet, bessern sich Ihre Heuschnupfenbeschwerden jedoch: Denn nach dem Regen herrscht eine geringe Pollenkonzentration in der Luft, weil sich der Pollen auf dem Erdboden angereichert hat. Tagelanger Regen und geringe Temperaturen verhindern sogar den Pollenflug.

    Lüften Sie Ihr Zuhause morgens vor acht Uhr und abends nach 19 Uhr. Da sinkt die Pollenkonzentration in der Luft. Durch das Lüften vermeiden Sie außerdem eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, der ideale Lebensraum für Milben und andere Schädlinge. Saugen Sie den Boden und die Bettwäsche zu Hause ab, um die niedergeschlagene Pollen zu entfernen.

  • Familie

    Wie wird Elterngeld bei Selbstständigen berechnet?

    Bei Selbstständigen und Freiberuflern ist für die Berechnung des Elterngeldes der Gewinn nach Abzug der Steuern maßgeblich.

    Grundlage ist der letzte abgeschlossene Veranlagungszeitraum und der dazu ergangene Steuerbescheid. Wenn eine Frau beispielsweise im Dezember 2012 ein Kind bekommt, bezieht sich ihr aktueller Steuerbescheid auf 2011. Für die Elterngeldberechnung bleibt dann in der Regel unberücksichtigt, wie ihre wirtschaftliche Situation 2012 war. Liegt der entsprechende Steuerbescheid noch nicht vor, wird das Elterngeld zum Beispiel aufgrund vorangegangener Bescheide oder glaubhaft gemachter Angaben bezüglich des zu erwartenden Gewinns vorläufig berechnet und der eigentlich erforderliche Steuerbescheid nachgereicht. Dies bestimmt die zuständige Behörde.

    Dabei kann es aber auch zu der Situation kommen, dass zu viel gezahltes Elterngeld zurückgezahlt werden muss. Auch bei Selbstständigen gilt: Jeder Gewinn während des Bezugs von Elterngeld wird auf dieses angerechnet.

  • Zuhause

    Der passende Sonnenschutz bei Dachfenstern

    Kaum jemand, der sich nicht über sonnige und warme Tage freut. Doch nicht überall sind die Sonnenstrahlen erwünscht – besonders unter dem Dach lassen sie die Innentemperaturen rasch ansteigen.

    Doch Verdunkelungs- und Sichtschutz-Rollos sowie Jaousetten und Faltstores können noch mehr: Räume verdunkeln, Lichtstimmungen erzeugen, dekorative Akzente setzen und sogar die Wärmedämmung verbessern.

    Die Entscheidung sollte man nicht zuletzt davon abhängig machen, wie der jeweilige Raum genutzt wird: Befinden sich unter dem Dach lediglich die Schlafräume, ist ein Verdunkelungs-Rollo die erste Wahl, erst recht im Kinderzimmer.

    Wenn der Raum nicht vollständig abgedunkelt werden soll, eignen sich Sichtschutz-Rollos. Niemand hat Einblick in die privaten Räume, zudem sorgen die Rollos für eine behagliche Lichtstimmung.

    Durch Führungsschienen sind sie am Dachfenster stufenlos positionierbar. Dies gilt auch für Faltstores, die sich zudem frei nach oben und unten am Fenster verschieben lassen. Wer das Spiel von Licht und Schatten besonders reizvoll findet, sollte sein Fenster mit einer Jalousette ausrüsten. Mit deren Aluminiumlamellen lässt sich der Lichteinfall variabel regulieren. Weitere Tipps geben Händler und Handwerker in Ihrer Region.

    Ein zusätzlicher positiver Effekt, der in Zeiten steigender Energiekosten hochwillkommen ist: Mit einem Sonnenschutz lässt sich auch die Wärmedämmung nachhaltig verbessern. Wenn Rollos und Co geschlossen sind, reflektieren sie die Wärmestrahlung in das Rauminnere und helfen im Winter, Heizkosten zu sparen.