• Empfehlungen der Redaktion

    Über uns

    Nie mehr keine Ahnung! ich-weiss-wie

    Herzlich Willkommen bei ich-weiss-wie.de!

    Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Deshalb recherchieren wir für Sie die Tipps, die Sie jeden Tag weiterbringen. Schnell gesucht – schnell gefunden. Egal, ob Sie Lösungen für kleine Alltags-Probleme oder Inspirationen zu großen Ideen benötigen. Wir verstehen uns als Ihre persönlichen publizistischen Berater.

    Aber nicht allein die Redaktion entscheidet, was den Leser interessiert – denn das weiß er selbst am besten. Wir sind Online-Journalisten aus Leidenschaft. Wir verfolgen Internet-Trends und diskutieren in sozialen Netzwerken, um die Verbraucherthemen zu finden, die wirklich wichtig sind. Und das vollkommen unabhängig.

    Und: ich-weiss-wie.de ist zugleich ein Mitmach-Portal. Unter jedem Artikel können Sie Ihren Tipp, Ihren Hinweis und Ihre persönliche Anmerkung hinterlassen.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Ihre Redaktion ich-weiss-wie.de

  • Geld

    So funktioniert Click & Buy

    Click & Buy – Klicken und Bezahlen. Ist das Bezahlsystem wirklich so einfach?

    Sie können damit Kleinbeträge im Internet entweder per Lastschrift oder per Kreditkarte bezahlen. Sie brauchen dafür keine spezielle Software auf Ihrem Rechner zu installieren. Um diese europaweite Zahlungsmethode zu nutzen, müssen Sie sich einmalig bei ClickandBuy registrieren.

    Firstgate nennt sich die Firma, die hinter dieser Zahlungsmethode steht. Seit 2010 gehört sie zur Deutschen Telekom. In Online-Shops aus über 30 Ländern kann man per Click & Buy bezahlen, unter anderem bei iTunes. Bei diesem Bezahlsystem muss der Kunde einmalig ein Konto eröffnen, das eine Referenz zum eigenen Bankkonto oder zur Kreditkarte bekommt. Beim Bezahlen wird auch hier Nutzername und Passwort eingegeben. Allerdings wird der Käufer, nicht wie z.B. bei Paypal, auf die Seite des Zahlsystems geschickt. Vorteil: Der Bezahlvorgang ist etwas einfacher. Dafür erhält der Verkäufer in seinem System die Kundendaten. Der Kunde muss sich darauf verlassen, dass Click & Buy die Seriosität seines Partners vorher geprüft hat. Bei Reklamationen verhandelt man direkt mit dem Verkäufer.

    Immer wieder kommt es vor, dass Nutzer von iTunes über Probleme mit Click and Buy klagen. Sollte dies auch bei Ihnen der Fall sein, so werfen Sie zu Beginn einen Blick auf den Browser, mit welchem die Registrierung durchgeführt wurde. Hier können fehlende Funktionen dafür verantwortlich sein, dass die Dienste nicht miteinander harmonieren. Sollte dies nicht helfen, so beenden Sie die Registrierung mit iTunes auf anderem Wege (z.B. mit der Zahlungsmethode „Geschenkgutschein“) und melden Sie sich dann an. Wählen Sie nun die Accountinformationen aus und wählen Sie Click and Buy für die Abrechnung. Durch den Neustart des Programms könnte das Problem gelöst sein.

  • Digital

    So reinigen Sie ein Notebook-Display

    Verwenden Sie für TFT-Displays niemals alkoholhaltige Fensterreiniger, denn dieser kann Kunststoffschichten eintrüben. Also zuerst Staub mit dem Staubwedel entfernen, dann ein Mikrofasertuch mit TFT-Reiniger einsprühen und den Bildschirm abwischen.

  • Wohlbefinden

    Eine Yoga-Übung, auch für Kinder

    Dazu stellen Sie sich aufrecht hin, die Füße hüftbreit auseinander. Nun verlagern Sie das Gewicht auf Ihr Standbein. Die Außenkante der Ferse in den Boden drücken und das Becken aufrichten.

    Dann den Fuß des Spielbeins an die Innenseite des Knies oder Oberschenkels setzen. Mit der Fußsohle ein wenig Druck ausüben, mit dem Standbein gegenhalten. Jetzt die Arme seitlich nach oben führen. Position halten und ruhig ein- und ausatmen.

    Wer entspannt, stärkt damit auch sein immunsystem.

  • Familie

    Was Sie als Eltern gegen Stottern tun können

    Nach einer Studie der Barmer-Krankenversicherung ist jedes vierte Kind im Vorschulalter sprachauffällig. Wer das bei seinem Kind bemerkt, sollte zum Kinderarzt gehen.

    Der Kinderarzt überweist in der Regel zum Logopäden. Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die Behandlungen gegen das Stottern. Bei den Sitzungen lernen die Kinder spielerisch Entspannungstechniken und trainieren ihr Selbstwertgefühl. Beispiel: Im morgendlichen Zeitdruck vor der Kita atmet das Kind durch, wie es der Therapeuth gezeigt hat.

    Übung gegen Sprechstörungen

    Es gibt einige Übungen aus der Logopädie, die Sie auch bei sich oder Ihrem Kind zu Hause anwenden können.

    Um den Wortschatz zu erweitern und die Formulierungsfähigkeit zu verbessern, können Sie Ihrem Kind alle Lebensmittel, Tiere oder Gegenstände heraussuchen lassen. Stellen Sie Fragen wie beispielsweise „Was kannst du essen?“ Sie können auch aus einem Spielesack Figuren oder Gegenstände herausziehen lassen. Das Kind soll nur die Eigenschaften beschreiben.

    Um die Mundmotorik zu verbessern, legen Sie den Zeigefinger und den Daumen auf die Wangen (Höhe des Mundwinkels). Ziehen Sie die Wangen nun in Richtung Mundwinkel, sodass sich die Lippen nach vorne stülpen. Verharren Sie in dieser Stellung circa zehn Sekunden.

    Regen Sie Ihr Kind immer zum Sprechen an. Es soll deutlich und auch langsam sprechen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind mit Ihnen immer im Blickkontakt ist.

    Auch bei Erwachsenen ist echtes Stottern nicht zu besiegen. Man könne aber die Symptome lindern durch Desensibilisierung. Besonders schlimm sei für Betroffene die Angst vor dem Spott der anderen, sagen Experten. Auch nach Schlaganfällen gehört Stottern zu den typischen Folge-Symptomen. Auch hier helfen Logopäden.

  • Kochen

    Rezept: Süßer Kürbisstrudel

    Zutaten für vier Personen:

    Für den Teig:
    300g Mehl
    8 EL warmes Wasser
    1 EL Öl, 2 Eier, 1 Prise Salz

    Für die Füllung:
    800 g Butternut-Kürbis
    1 kleine Tasse brauner Zucker
    1 TL Zimt
    1 Pck. Vanillinzucker

    Zubereitung:

    Alle Zutaten für den Teig mit dem Handrührgerät verkneten. Den Teig eine Stunde lang bei Zimmertemperaturen ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Den Kürbis schälen, entkernen und auf einer Gemüsereibe hobeln. Das Kürbisfleisch in einer großen Rührschüssel mit Zucker, Zimt und Vanillinzucker vermischen.

    Nun den Teig hauchdünn mit der Teigrolle auf Backpapier ausrollen, so dass er etwa die Größe eines Backblechs hat. Den ausgerollten Teig mit zerlassener Butter gleichmäßig darauf verteilen, mithilfe der Backunterlage aufrollen und auf ein gefettetes Blech gleiten lassen. Im vorgeheizten Ofen circa 35 bis 45 Minuten bei 220 Grad goldbraun backen. Mit Puderzucker bestäuben. Dazu passt Vanille-Eis.