• Familie

    Spieletipp für Kinder: Der Tollpatsch-Tiger

    Anleitung-Kinderspiel-der-Tollpatschtiger

    Lachen soll man bei diesem Kinderspiel nicht, aber irgendwann kann man es nicht mehr zurückhalten, Und dieser Umstand ist ja gerade das Lustige daran! (Foto: Nir Nussbaum/flickr)

    Alle Kinder sitzen im Kreis. Eines wird ausgewählt, es ist als Erstes der Tollpatsch-Tiger.

    Dieser krabbelt auf allen Vieren um die Kinder herum, auf der Suche nach jemandem, der genauso tollpatschig ist wie er.

    Das Tiger-Kind darf sich ein anderes Kind aussuchen. Wer ausgewählt wird, muss dem Tollpatsch-Tiger den Kopf streicheln und dreimal hintereinander sagen: „Ach, Du kleiner Tollpatsch-Tiger.“ Dabei darf es nicht lachen. Das wird schwerfallen, denn der Tiger schnurrt, maunzt, knurrt, brüllt, winselt und macht lustige Gesten, um einen Platz im Kreis zu bekommen. Wer also lachen muss, hat verloren und ist der nächste Tollpatsch-Tiger.

  • Kochen

    Austernpilze in Weißweinsauce

    Rezept-Austernpilze-in-Weißweinsauce

    Der Austernpilz  war ursprünglich ein Waldpilz, nun gedeiht er wegen seiner großes Beliebtheit,  in Zuchthallen auf kleingehäckseltem Stroh. (Foto: Dominic Alves/flickr)

    Austernpilze gehören neben den Kultur-Champignons und den Shiitake-Pilzen zu den drei bedeutensten Kulturpilzen. Bei uns kommen sie aus Zuchtanbau und sind rund ums Jahr zum gleichen Preis zu haben. Züchter ziehen sie in riesigen Hallen auf Ballen aus gehäckseltem, feuchtem Stroh heran. Man erkennt Austernpilze an den herablaufenden Lamellen und sehr kurzen Stielen. Austernpilze werden meistens in einzelnen Stücken angeboten.

    Zutaten (für vier Personen):
    500 g Austernpilze
    2 EL Keimöl
    1 Zwiebel
    150 g gekochter Schinken
    125 ml Weißwein
    1 TL Delikatessbrühe
    3 EL heller Soßenbinder
    1 EL Sahne
    Pfeffer, Salz
    2 EL gehackte Petersilie

    Zubereitung:

    Stielansätze der Austernpilze abschneiden, klein schneiden und im heißen Keimöl kräftig anbraten. Inzwischen die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Schinken in Streifen schneiden. Zwiebel zu den Pilzen geben und glasig dünsten. Schinken zufügen und kurz mitbraten. Weißwein und 125 ml Wasser dazugießen und aufkochen. Delikatessbrühe zufügen. Saucenbinder unter Rühren einstreuen und etwa 1 Minute kochen lassen. Mit Sahne, Pfeffer und Salz abschmecken. Mit Petersilie bestreut servieren.

    Beilagen-Tipp: Dazu Salzkartoffeln servieren.

  • Wohlbefinden

    Was tun bei Bluthochdruck?

    Was-tun-bei-Bluthochdruck?

    Ärzte empfehlen Bluthochdruck-Patienten Nordic Walking als Sport. Am Anfang ist die Motivation groß, trotzdem sollten Sie mit dem Training langsam beginnen. Sinnvoller ist es zum Beispiel täglich spazieren zu gehen, die Geschwindigkeit und Bewegungsdauer dann über mehrere Wochen langsam steigern und anschließend auf Nordic Walking umsteigen. Ansonsten werden die untrainierten Muskeln und Gelenke zu sehr überlastet. (Foto: CT Arzneimittel GmbH)

    Sie sollten zunächst Ihre Werte mit Ihrem Arzt abklären. Wenn der Bluthochdruck nur geringfügig erhöht ist, gibt es neben Ernährungsveränderungen und Sport auch Möglichkeiten, selbst etwas zu unternehmen.

    So zeigen Studien, dass bei Bluthochdruck und verengten Gefäßen (Adernverkalkung) häufig ein erheblicher Mangel an dem Eiweißbaustein Arginin vorliegt. Leider ist unser Körper nicht in der Lage, selbst ausreichend Arginin herzustellen. Ein Präparat auf natürlicher Basis mit Arginin und dem gefäßschützenden B-Vitamin Folsäure kann den Mangel ausgleichen. Die Adern werden so wieder weit gestellt, das Blut kann leichter fließen und alle Organe mit genug Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Der Bluthochdruck und somit auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinken – mit ganz natürlichen Mitteln. Der Vorteil: Die Kombination ist gut verträglich und kann langfristig sowie auch mit Medikamenten eingenommen werden.

    Bitte beachten Sie, dass unsere Angaben trotz größter Bemühungen einen fachlichen medizinischen Rat durch einen Arzt generell nicht ersetzen können.