Tags:

Mit Holz arbeiten – Oberflächenbehandlung

Comment

Zuhause

Holzschutzlasuren und Lacke gibt es für den Innen- und den Außenbereich.

Einige sind wasserverdünnbar, andere lösemittelhaltig. Holzschutzlasuren für den Außenbereich sind in der Regel Holzschutzmittel (Fungizide) beigemischt, um das Holz gegen Pilzbefall und Fäulnis zu schützen. Teilweise gibt es sogar welche mit UV-Schutz-Zusätzen.

Wasserverdünnbare Lasuren haben eine minimale Geruchsbelästigung und schnellere Trocknungszeiten. Jedoch raut hier das Holz stärker auf als bei lösemittelhaitigen. Lösemittelhaltige Holzschutzlasuren dürfen nur in gut belüfteten Arbeitsraumen eingesetzt werden (starke Geruchsbelästigung) und haben längere Trocknungszeiten als wasserverdünnbare (ca. doppelt so lange). Sie dringen aber tiefer ins Holz ein und sind daher — gerade für den Außenbereich — etwas witterungsbeständiger.

Grundsätzlich sollten Holzschutzlasuren nur in gut belüfteten Arbeitsräumen verarbeitet werden, die nicht zu kalt sein sollten (sonst sind die Trocknungszeiten zu lang). Für die Trocknungszeiten des zweiten und dritten Anstrichs bitte die Herstellerangaben beachten.

Mit Lack

Das Lackieren geschieht meistens vor dem Zusammenbau, da sich der Lack so besser auftragen lässt. Hierbei gibt es für größere Flächen mehrere Methoden: mit der Spritzpistole (bestes Ergebnis), der Rolle oder dem Pinsel. Der Pinsel sollte ein Borstenpinsel sein, um ein „Haaren“ zu vermeiden. Bei der Rolle sollte es sich am besten um eine spezielle Lackrolle handeln.

Der Auftrag sollte recht zügig geschehen, da der Lack mit der Luft reagiert. Dann 12 Stunden bis zum Zwischenschliff warten und danach eine zweiten dünnen Lackauftrag vornehmen. Ein Zwischenschliff wird deshalb überall gemacht, weil sich nach der ersten Oberflächenbehandlung die Fasern aufstellen (raue Fläche).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>