Lohnt sich ein Gemüsegarten?

Auch wenn oft davon gesprochen wird, dass ein eigener Garten nur viel Arbeit mache und Gemüse ohnehin billig zugekauft werden könne, noch dazu das ganze Jahr frisch, ziehen viele Haushalte Gemüse und Obst selbst heran. Es gibt viele Gründe, einen eigenen Gemüsegarten anzulegen.

1. Gemüse kann frisch geerntet werden. Vitaminverluste, wie sie durch den Transport oder die Lagerung im Geschäft entstehen, brauchen Hobbygärtner nicht in Kauf zu nehmen.

2. Gemüse kann so herangezogen werden, wie man es haben will, z. B. mit wenig Düngung oder Pflanzenschutz.

3. Wer frisches Gemüse nur aus dem Garten holen muss, isst erfahrungsgemäß mehr davon. Der Wert von Gemüse in der Ernährung ist unumstritten.

4. Gerade Kräuter verlieren bei längerer Lagerung schnell an Aroma und Geschmack. Darüber hinaus sind sie auch verhältnismäßig teuer.

So geht´s: einen Gemüsegarten anlegen

 

usi

1 Kommentar

  1. Hallo,

    ob man mit einem eigenen Gemüsegarten sparen kann, da bin ich mir nicht so sicher. Pflanzen oder Saatgut muss man auch kaufen und bis sich die Anschaffung eines Gewächshauses oder Frühbeetes amortisiert hat…

    Dennoch bin ich ein Gartenfan und wir ernten jedes Jahr Schlangengurken, Tomaten, Chilis, Bohnen, Zucchini, Rucola, Zuckermais und vor allem Kräuter jeder Art. Es ist nicht unbedingt die Sparsamkeit, die uns in den Garten treibt, sondern mehr der Spaß an der Freude.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>