Kochen

Ein Töpfchen Schmalz selber machen

Kochen

Heute ist fast in Vergessenheit geraten, wie man Schmalz selbst herstellen kann. Hier unser Rezept.

Ein halbes Pfund Schweineschmalz mit etwas Gänseschmalz in einer Pfanne erhitzen. Eine Zwiebel würfeln und mit Apfelstücken, Thymian und etwas Salz braten, bis die Zwiebeln braun werden. Achtung, nicht verbrennen lassen. In ein kleines Töpfchen umfüllen und über Nacht abkühlen lassen.

Wer kein Freund von Thymian ist, kann dieses durch Pimentkörner und ein Lorbeerblatt ersetzen.

Pampelmuse oder Grapefruit?

Kochen

Grapefruits haben eine gelbe Schale und sind größer als Orangen. Der Saft enthält sehr viel Vitamin C, schmeckt jedoch bitter. Sie schmecken am besten, wenn sie sich fest anfühlen, aber auf Druck nachgeben. Mehr…

Petersilienwurzel als Küchenkraut

Kochen

Diese Variante des beliebten Küchenkrauts wird auch als Petersilienwurzel oder Knollenpetersilie bezeichnet, der botanische Name lautet Petroselinum crispum susp. tuberosum.

Sie wächst langsam und bildet bis zum Herbst lange, weißliche Speicherwurzeln. Diese schmecken besonders würzig und können z. B. zu einer leckeren, herbstlichen Cremesuppe verarbeitet werden. Die Wurzelpetersilie braucht einen sonnigen Standort.

 

Vanille

Kochen

Orchideen, sie sind die Kakteen der Neuzeit. Hübsch anzusehen und robust zieren sie so manches Wohnzimmer. Aber die Orchideen produzieren auch Früchte. Mehr…