Tags:

Katze frisst nicht – was tun?

Comment

Zuhause

Kranke Tiere verlieren im allgemeinen ihren Appetit, das ist eine vernünftige Maßnahme der Natur. Deshalb sollte man appetitlose Hunde und Katzen zunächst einmal vom Tierarzt auf eine spezifische Krankheit untersuchen lassen.

Es kommt aber immer wieder vor, dass auch gesunde Tiere wenig oder gar nicht fressen wollen. Es wäre falsch, ihnen nun ständig leckeres Futter nachzutragen, sie aus der Hand zu füttern und für jeden verspeisten Bissen zu loben. Damit zieht man sich nur verwöhnte Haustiere heran, die mit ihrer gezielten Appetitlosigkeit Menschen sehr geschickt unter Druck setzen können.

Wenn der Tierarzt festgestellt hat, daß keine organische Krankheit vorliegt, kann man den Appetitmangel in aller Ruhe und unbesorgt angehen. Stellen Sie den mäkeligen Essern eine kleine Portion eines guten Futters hin. Nach etwa einer Stunde wird es kommentarlos abgeräumt, wenn der Hunger auf sich warten ließ. Am nächsten Tag die gleiche Prozedur: Wieder Futter anbieten und später ohne Schimpfen oder Loben abräumen. Nach einiger Zeit werden Hund oder Katze schon einen richtig knurrenden Magen bekommen und das Näpfchen leeren. Man gibt ihnen dann die übliche Futtermenge, zunächst aber noch recht sparsam bemessen.

Tierhalter sollten ihre Konsequenz gegen Dickköpfigkeit der Hunde oder Katzen setzen. Das geschieht nicht, damit der Mensch recht bekommt, sondern allein zum Wohle der Tiere, die ja mit Genuss und ohne ständiges Zureden fressen sollen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>