Halloween-Kostüme schnell und einfach selber machen

Neben Karneval ist Halloween eine der Möglichkeiten für Kreative, um sich richtig auszutoben. Echte Halloween-Enthusiasten entwerfen auch ihre Kostüme selbst. Mit den passenden Schnittmustern und ein wenig handwerklichem Geschick kann man sich so in kurzer Zeit ein tolles und individuelles Kostüm entwerfen.

Am einfachsten selbst herzustellen ist eine Verkleidung als Mumie. Als Basis für das Kostüm benötigt man ein helles, am besten weißes oder beigefarbenes T-Shirt und eine weiße Hose. Für das eigentliche Kostüm können entweder ein altes Bettlaken, Mullbinden oder ein günstiger weißer Stoff zum Einsatz kommen – Spannbetttücher eignen sich allerdings nicht. Egal, was Sie tun, vergessen Sie die Klopapier-Mumien, die sich sonst zu Halloween in Heerscharen durch die Gegend bewegen. Diese sehen zum einen nicht gruselig aus, zum anderen ist das Kostüm sehr instabil und feuchtigkeitsanfällig und wird daher keine Party überleben.

Bettlaken oder Stoff in dünne, etwa fünf Zentimeter breite Streifen reißen, diese in dünnem schwarzem Tee oder stark verdünntem Kaffee einweichen, ausdrücken und trocknen. Als Ausgangsmaterial dient in jedem Fall weißer Stoff. Dieser sollte zumindest in einigen übereinander genommenen Lagen blickdicht sein. Es bietet sich an, entweder Mullbinden zu nehmen oder aber ein Bettlaken in Streifen zu schneiden. Beim Einsatz von Mullbinden kann man sich diesen Arbeitsschritt sparen und die Binden direkt an der Kleidung befestigen und sich langsam von oben bis unten einwickeln. Dabei darauf achten, dass der Gang auf die Toilette weiterhin problemlos möglich ist.

Eine spontane Verkleidung, die Sie für eine Halloween-Party sehr schnell hergestellt haben, ist das Geisterkostüm. Weiße Kleidung kombiniert man dabei am besten mit einem weißen Bettlaken. Weitere Kostüme, die man ohne viel Aufwand selbst herstellen kann, sind eine Verkleidung als Kürbis oder als Spinne. Im Internet findet man die dazu passenden Schnittmuster und Vorlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.