Gummibaum richtig pflegen

Comment

Zuhause

Ficus benjamina – der Klassiker aus Großmutters Zimmergarten hat sein Spießer-Image überwunden.

Ficus elastica ist in der großen Ficus-Sippe der Wichtigste. In wenigen Jahren erreicht er auch schon die Zimmerdecke, und schneidet man ihn nicht ab, legt er sich einfach quer und wächst unter der Decke weiter. Neben grünlaubigen sind auch viele buntlaubige Sorten und Minis im Handel.

Wenn Sie Platz haben‚ können Sie sammeln: Schön, aber riesig ist die Geigenfeige, Ficus lyrata mit Blättern im Bratschenformat, Ficus binnendijkii hat lange, ganz schmale Blätter.

Der Gummibaum wächst praktisch überall, aber am besten gedeiht er an einem hellen bis halbschattigen Platz, der im Sommer schön warm, im Winter aber nicht viel wärmer als 16 °C ist. So verwundert es nicht, dass in Großmutters knapp beheizter Stube die prachtvollsten Exemplare gediehen, von denen man in modernen, zentralbeheizten Räu- men nur träumen kann.

Pflege

Große Exemplare wünschen viel Wasser und Nahrung, aber keine Staunässe. Setzen Sie dem Gießwasser im Sommerhalbjahr alle zwei Wochen Flüssigdünger zu. Die Blätter sollten öfter abgewaschen werden. Umtopfen, wenn der Topf völlig durchwurzelt ist.

 

An zu warmen, lufttrockenen Plätzen stellen sich Schild- und Wollläuse ein. Bleiben die jungen Blätter klein, ist ebenfalls zu hohe Wärme oder Nahrungsmangel die Ursache.

Wenn die Zimmerpflanze kränkelt – was Sie tun können

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>