Echtes Kartoffelpüree – natürlich selbst gemacht

Nichts geht über ein Kartoffelpüree aus ganzen Kartoffeln. Hier ein paar Tipps, damit es so gut wie bei Großmutter schmeckt.

Was Sie tun sollten:

Geeignete Kartoffelsorten aussuchen: Am besten eignen sich für Kartoffelbrei mehligkochende Sorten wie Bintje, Agria oder Gunda.

Sie sollten mit dem Rühren aufhören, sobald die Kartoffeln, die Milch aufgesogen haben, damit das Püree seine weiche Konsistenz nicht verliert und verklebt.

Ziehen Sie mit der Gabel ein geriffeltes Muster über das Püree. So sieht es gleich viel schöner aus.

Was Sie nicht tun sollten:

Die Kartoffeln mit einem Mixer zu Püree verrühren.

Knollen aus der neuen Ernte verwenden.

Die Kartoffeln in kleine Stückchen schneiden, weil sie sich dann schon vorher mit Wasser vollsaugen würden.

usi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>