Die passende Rose finden

Die Rose darf als „Königin der Blumen“ in keinem Garten fehlen. Zu elegant, zu schwierig, zu prätentiös, meinen Sie? Ganz und gar nicht!

So edel und majestätisch ihr Auftritt ist, so unglaublich un- kompliziert sind viele Rosensorten, ganz besonders die neuen Züchtungen, die sich durch leichte Pflege und Widerstandskraft gegenüber Krankheiten und Schädlingen auszeichnen.

Kein Platz mehr frei? Auch wenn die Hauptrollen in Ihrem Garten schon vergeben sind, findet sich sicher ein Plätzchen für eine Kletterrose, für ein zierliches Hochstämmchen oder für eine Rose im Kübel.

Strauchrosen

Strauchrosen zelebrieren gerne als Solitäre ihren großen Auftritt. Sie werden zwischen 1,5 und drei Meter hoch und benötigen ausreichend Platz, idealerweise mindestens vier Quadratmeter. Aus Strauchrosen lassen sich herrliche Hecken zusammenstellen — aber auch hier muss genug Platz da sein.

Viele Alte und Englische Rosen zählen aufgrund ihres hohen, buschigen Wuchses zur Gruppe der Strauchrosen.

Sorten in Gelb: ‘Getano’, Rot: ‘Tascaria’, Rosa: ‘Soft Meidiland’, Weiß: ‘Schneewittchen’.

Beetrosen

Beetrosen suchen nicht zwangsläufig das Rampenlicht. Mit einer Wuchshöhe zwischen 50 Zentimetern und einem Meter lassen sie sich in Beeten und Rabatten wunderschön mit Stauden, Sommerblumen, Blütengehölzen und Immergrünen kombinieren und sprengen auch in kleinen Gärten nicht den Rahmen. Die Blütenform reicht von naturhaften, schlich-
ten ungefüllten über halbgefüllten bis hin zu stark gefüllten Blüten. Falls Ihre Beete schon besetzt sind: Viele Beetrosen-Sorten lassen sich auch in großen Kübeln kultivieren.

Sorten in Rot: ‘Canzonetta’, Rosa: ‘Crescendo’, Gelb: ‘Gelber Engel’, Weiß: ‘Aspirin’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.