Bunte Gnocchi: So färben Sie den Teig

Grün oder rot: Wer Gnocchi liebt, versucht´s mal mit einer anderen Farbe.

Mit Spinat gefärbt: Grüne Gnocchi (Foto: Daniel García Peris/flickr/CC BY-ND 2.0)

Mit Spinat gefärbt: Grüne Gnocchi (Foto: Daniel García Peris/flickr/CC BY-ND 2.0)

Wer es gern grün auf dem Teller hat, gibt pürierten Spinat, frische Kräuter oder Brennnessel in den Gnocchi-Teig. Da diese Zutaten viel Wasser enthalten, muss man zusätzlich etwas Mehl dazugeben, sonst wird der Teig zu klebrig.

Rote Bete verleiht Gnocchi eine besondere Farbe und einen frisch-süßlichen Geschmack. Für dieses Rezept ersetzt man einen Teil der Kartoffeln durch pürierte Rote Bete im Verhältnis zwei zu eins.

Es bietet sich an, gekochte eingeschweißte Rote Bete aus dem Kühlregal im Supermarkt zu nehmen. Die restlichen Zutaten bleiben gleich. Allerdings muss man auch bei dieser Variante mehr Mehl nehmen, da Rote Bete viel Flüssigkeit abgibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>