Tags:

Balkon gestalten und einrichten

Comment

Zuhause

Welche Bedeutung hat die Ausrichtung des Vorbaus? Und welche Accessoires und Möbel einen Sommertag auf dem Balkon perfekt machen.

Grundlage des Balkons: Der Boden

Der Boden eines Balkons ist zwar nicht weithin sichtbar, bildet aber das Fundament für die Wohlfühl-Oase. Wichtig ist dabei, dass durchsickerndes Wasser abfließen kann. Viele legen einen Rasenteppich. Dagegen ist nichts einzuwenden, solange sich darunter eine Drainage befindet. Alternativ empfehlen sich Fliesen, Holz oder feinen Sand.

Pflanzzeiten auf dem Balkon

Vor den Eisheiligen sollten nur Frühjahrsblumen auf dem Balkon gepflanzt werden. Dazu gehören: Stiefmütterchen, Hornveilchen, Hyazinthen, Nelken, Primeln, Tulpen oder Narzissen.

Himmelsrichtung: Lage des Balkons

Damit sich die Sommerblumen zu ihrer vollen Pracht entfalten können, muss die Lage des Balkons berücksichtigt werden. Geranien und Petunien gedeihen besonders gut auf einem in südlicher Richtung gelegenen Balkon. Wer exotischere Blumen bevorzugt, kann sich an die Streichholz-Fuchsie oder an den Husarenkopf wagen.

Auf der schattigen Nordseite hingegen fühlen sich Begonien, Fleißige Lieschen, Elfenspiegel, Vanilleblumen und Edellieschen wohl. Sie verwandeln den Vorbau in ein Blütenmeer. Wer einen Balkon mit West- oder Ostausrichtung besitzt, kann sich glücklich schätzen. Hier gedeihen viele Blumen gut.

Achtung, Wind!

Für die Bepflanzung eines Balkons sollte man die Intensität des Windes berücksichtigen. Nichts ist ärgerlicher als abgebrochene Triebe oder von einer Böe zerfetzte Blüten. Besitzer eines Balkons, auf dem es oft windet, sollten ihre Pflanzen daher nur in Kübeln kultivieren. Die Blumen in hängenden Kästen sind instabiler.Wer trotz starken Windes Ampeln aufhängen möchte, sollte einen Windschutz aufstellen. Ideal sind Schilfmatten

Schädlinge

Zu hohe Feuchtigkeit sollte allgemein auf dem Balkon vermieden werden. Stehen die Pflanzen zum Beispiel zu dicht beieinander, so dass sie nach einem Regenguss nur langsam trocken können, besteht die Gefahr von Mehltau. Der andere große Schädling, der sich oft auf einem Balkon niederlässt, ist die Laus. Sie tritt vor allem auf, wenn ein Baum zu nahe am Vorbau steht.

Abwechslung auf dem Balkon

Wer seinen Balkon vielfältiger gestalten möchte, sollte über einen Kräutertopf oder eine ganze Kräuterwand nachdenken. Abwechslung bringen auch Gemüsesorten in Kasten oder Obstbäume. Für Tierliebhaber empfiehlt sich ein Schildkrötengehege, in dem besonders gut Aloe vera und Sedum-Arten, mehrjährige krautige Pflanzen gedeihen. Aber auch eine Hängematte, ein kleines Wasserspiel oder ein Strandkorb verbreiten Urlaubsstimmung auf dem Balkon.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>