Alles über Gurken

Comment

Kochen

Alltagsgemüse Gurke – sie stammt aus Indien, wurde schon vor mehr als 4000 Jahren im Himalaya angebaut. Und im 16. Jahrhundert kam das Kürbisgewächs endlich auch zu uns.

Die Gurke belegt Platz vier der beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen. Jeder Deutsche kauft pro Jahr 7 Stück, etwa 3,3 Kilo. Die größten Fans leben in Bayern und Ostdeutschland. Neben Salatgurken gibt es Einlegegurken, Schmorgurken und in Asien beliebte Bittergurken.

Da sie es warm lieben, wachsen sie fast immer im Gewächshaus, außer von Mai bis September.

Gurken enthalten 97 Prozent Wasser. 100 g haben nur 10 Kalorien. Am besten mit Schale essen, denn darin stecken die Vitamine A und C sowie Kalium.

Keller statt Kühlschrank

Kühl und dunkel lagern sie am besten. Im Keller halten sie ca. 2 Wochen, im Kühlschrank jedoch nur wenige Tage.

Schnell einsatzbereit

Salatgurken nur waschen und die Enden abschneiden. Damit nichts verwässert, noch die Kerne entfernen.

Qualität erkennen

Gurken sollten knackig aussehen und keine Druckstellen aufweisen, die Schale straff und dunkelgrün sein.

Gurken einlegen

Mit Schmorgurken kochen – 2 Rezepte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>